Endlich Urlaub auf Kreta

Auch wenn Kreta nie unser Primär Reiseziel war haben wir uns im Januar doch dazu entschlossen unseren Haupturlaub dort zu verbringen. Im Bekannten- und Freundeskreis kennt man doch ein paar Leute die schon einmal dort im Urlaub waren, so das man schon ungefähr wusste was uns erwartet. Am 14.9.2016 ging es vom Hamburger Flughafen los, Reiseziel Kreta Chersonissos.
Bis dato wussten wir nur das ins Palmera Beach nach Kreta geht, aber mit dem Ortsteil Chersonissos haben wir uns noch nicht beschäftigt. Hätten wir mal. Mehr dazu später.

Hamburg Airport. Unser 2. Flug in den Urlaub nachdem wir das erste mal überhaupt vom Airport Berlin Tegel 2013 geflogen sind.

Hamburg Airport

Auf geht´s

Easyjet Flug

Easyjet Flug

Landeanflug Kreta

Landeanflug Kreta

 

 

 

 

 

 

 

Willkommen auf Kreta

Fast pünktlich auf die Minute sind wir auf Kreta gelandet. Palmen und es ist warm, ja dass passt schon mal. Im Flughafen, wobei gefühlt hat es mehr von einer Bahnhofshalle als von einem Flughafen, warteten wir auf unsere Koffer. Im Gedränge der auch wartenden Fluggäste konnten wir mit unserem Gepäck das  Flughafengelände verlassen. Eine Horde von Bussen warteten auf die Urlauber um sie in die Hotels zu bringen. 18:00 Uhr gelandet bis 19:00 Uhr dauerte es bis der Busfahrer seine Personenliste abgearbeitet hatte und wir endlich losfahren konnten.

Mittlerweile war es dann auch schon dunkel geworden, denn auf Kreta gibt es keine lange Abendsonne. So bald die Sonne hinter den Bergen verschwunden war dauert es nur 30 min. dann ist es Stockdunkel. Somit begann unsere erste Fahrt, über die Insel, bei „Nacht“. Es sah schon schön aus alles mal im Dunkeln zu sehen, doch die Fahrt wurde zu einer Irrfahrt, für uns, über die Insel.
Die Gegenden sahen nicht gerade schön aus, was uns auch die Dame vor uns bestätigte. „Hier soll ich Urlaub machen?“ waren ihre Worte und unsere Gedanken. Selbst im Dunkeln konnte man schon sehen das viele Gebäude leer standen, kaputt waren oder gar nicht erst fertig gebaut wurden. Naja, dachten wir, das wird schon werden. Nach 2 Stunden in Richtung Osten und unzähligen Hotelstopps sind wir in Chersonissos angekommen, endlich.

Palmera Beach

Hunger hatten wir verständlicher Weise um diese Uhrzeit gehabt, so das wir um ein Essen gebeten haben, nachdem wir eingescheckt haben. Kostas, der Hotelpage oder „Mädchen“ für alles, brachte unsere Koffer auf´s Zimmer. Jetzt etwas essen sagten wir und wurden in den Speisesaal gebracht. Jeder bekam einen Teller mit ich sag mal essbaren drauf. Trockene Stulle etwas Wurst und Getränke die wir selbst zahlen mussten. Dieses Essen nennt man dort im Hotel, oder auch in anderen Hotels, „kontinental Frühstück“. Der Blick vom Balkon war echt genial, aber das war nur für den Moment. Mehr Dazu im Nächsten Teil

 

Balkonblick

Balkonblick

Fußgängerzone

Fußgängerzone

Hauptstraße

Hauptstraße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*
Webseite